WOD – Was ist das?


Kostenloses Einsteigertraining

Das WOD ist das Workout des Tages (workout of the day).

1. Spezifisches Warmup

Ein WOD umfasst eine Trainingseinheit beginnend mit einem spezifischen Warmup das Euch auf die bevorstehenden Bewegungen gezielt vorbereitet und gleichzeitig Eure Grundlagen im Bereich Körpergefühl, Athletik und Beweglichkeit verbessert.

2. Krafttraining oder Skilltraining

Nach dem Warmup erfolgt der Teil A des Workouts. Das ist meist ein Krafttraining oder ein Skilltraining. Hier werden die Techniken ausführlich erklärt und Ihr bekommt genug Zeit, die wesentlichen Bestandteile einer Bewegung zu erlernen. Typische Inhalte wären hier Squats, also Kniebeugen aller Art, Deadlifts und die Olympischen Gewichthebedisziplinen. Aber auch Skills wie Handstand, Toes to bar sowie Bewegungen am Reck und den Ringen üben wir hier ein. Mit dem Teil B wird das Workout dann abgeschlossen.

3. Das MetCon

Der MetCon-Teil des Workouts stellt den eigentlichen Höhepunkt des Trainings dar. In ständig variierenden Zusammenstellungen werden immer wieder neue Workouts gegen die Uhr durchlaufen. Dabei gilt es möglichst viele Wiederholungen in einer vorgegebenen Zeit oder eine festgelegte Anzahl an runden in so wenig Zeit wie möglich zu absolvieren. Da wir die Workouts in einer Gruppe absolvieren ist der Spaßfaktor gigantisch und jedem einzelnen fällt es leichter, seinen inneren Schweinehund zu überwinden.

4. Der CoolDown

Nach der getanen Arbeit kommt der CoolDown und kann durch haltendes Dehnen, Ausrollen und Mobilisieren der am meisten genutzten Muskelgruppen erfolgen.